FSV REICHENBACH - VOLLEYBALL IM VOGTLAND

Ausgebildete Trainer und Übungsleiter mit Lizenz trainieren im Verein        WO?...Wann?...siehe TRAININGSZEITEN

FSV WILDCATS IN DER REGIONALLIGA!!!!

Ungleicher Kampf beim Heimspiel gegen Leipzig

Wieder war unsere Halle sehr gut gefüllt und wir hatten uns vorgenommen, den großen Favoriten aus der Messestadt etwas zu piksen. Das Gästeteam konnte einige "Volleyballgrößen" mit Bundesligaerfahrung vorzeigen- wir unsere neuen Einspieltrikots- DANKESCHÖN an Judith und Ihrem Arbeitgeber!!!

Bis zum 8:8 im ersten Satz war die Welt noch i.O. Das ein oder andere Mal konnte die gesamte Halle bestaunen, was Friederike (was für ein schöner Name) 9 Jahre 1. Bundesliga oder Tanita K.- zweite Bundesliga, mit einem Dorfverein machen kann. Wir fauchten und kratzten und suchten bei den Auszeiten 11:18 und 13:21 etwas Schutz zum Luftholen. Nach 21 min war das mit 14:25 auch vorbei. Im zweiten Durchgang begannen die Gäste noch konzentrierter und bei 0:4 und 5:10 hatte dann wohl jeder verstanden, wer heute hier angereist war. Die Bälle waren so schnell, dass selbst der Schiedsrichter seine Mühe hatte, Linie und Feld zu unterscheiden. Wieder 21 min später 13:25.

Im 3. Satz wollte Leipzig lässig austrudeln und zu Beginn war unser Spiel noch geprägt von vielen Fehlern bei eigenen Angriff und wenig Kampfgeist. Niemand im Team fand eine Antwort auf das hohe Niveau des Gegners. Die spulten ihrer Erfahrung vollkommen ruhig, ohne jegliche Emotionen ab. Wir hätten gern mehr gezeigt, konnten aber nicht^^.

Die Einwechslungen von Heike, Ivonne, Sarah und Anna brachte neuen Schwung in das Spiel. Die schönste Szene bei "Sprit-Grit" mit ihrem ersten Punkt in der Regionalliga. IM BLOCK!!! Emotionen, Leidenschaft und grenzenloses Glücksgefühl beim befreiten Schreien. Uns gelingen 4 Punkte in Folge und der Riese aus Leipzig nimmt eine Auszeit- wer hätte das gedacht. Die Freude hält nur kurz, nach 22 min und 16:25 lecken wir unsere Wunden und gratulieren kleinlaut den Leipzigerinnen zum mehr als verdienten Auswärtssieg.

Wir konnten unseren Zuschauern schon spannendere Spiele bieten. Leipzig und Chemnitz spielen definitiv in einer anderen Liga und werden den Staffelsieg sicherlich unter sich ausmachen. Diese Niederlagen sind nicht schön, waren besprochen und "eingeplant", tun jedoch trotzdem weh!

Das nächste Spiel bei den Regionalligaerfahrenen Zschopauerinnen wird alles andere als einfach. Mund abwischen- aufstehen und alles auf Sieg.      

Vor dem Erfolg steht das Training- auf geht´s!      

Von HIER, für ALLE- DANKESCHÖN!!!!
Druckversion Druckversion | Sitemap
Verantwortlicher für diese Seite: F.Sommer